Schulweghelfer der Obinger Schule haben den Einsatz erfolgreich durchgeführt 

Wie bereits in den vergangenen Jahren haben auch dieses Jahr - durch die Begleitung und Unterstützung von Schulweghelfern aus der Obinger und Pittenharter Bevölkerung - aus der Obinger Schülergemeinschaft verantwortungsbewusste und engagierte Schüler zusammengefunden. Insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen haben jeweils nach Einsatzplan von ca. 7.30 Uhr bis kurz vor Schulbeginn Dienst an der Ampel in der Obinger Ortsmitte geleistet, um eine sichere Überquerung der Straße für die Grundschüler und Mittelschüler zu unterstützen. Selbst eine Ampel ist für einige Verkehrsteilnehmer kein Hindernis, noch schnell bei gelb oder rot noch über die Ampel zu fahren. Dann kann es zu gefährlichen Situationen kommen, die durch Schulweghelfer vermieden werden können. Somit haben die Schulweghelfer außerordentlich für einen sicheren Schulweg gesorgt. Dafür hat Herr Bürgermeister Huber die Schüler gemeinsam mit Schulleiter Duxner geehrt.

„Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit“, so die Botschaft von Bürgermeister Huber beim Zusammentreffen. „In Beruf und Gesellschaft ist eine ehrenamtliche Beteiligung für Mitmenschen ein hohes Gut“, ergänzte Duxner. Neben einer Urkunde gab es eine kleine Aufmerksamkeit für alle Schulweghelfer. Durch die ausscheidenden Abschlussschüler hofft die Schule auf zahlreiche neue interessierte Schüler im kommenden Schuljahr. Die Ausbildung durch die Polizei ist für das kommende Schuljahr schon gesichert. „Die Zusammenarbeit mit dem Verkehrserzieher der Polizei Trostberg klappt hervorragend“, so Duxner.

Organisiert wird der Ablauf von Patricia Wimmer, die die Erwachsenen in Obing koordiniert, sowie von Anna Angstl bei den Schülern.

In Pittenhart engagieren sich Ortsansässige bei der Überquerungshilfe an der Einmündung bei der Schule. Auch hier wird Sicherheit für die Schüler der Grundschule Pittenhart groß geschrieben. Erwachsene in Obing machen ergänzend einen Dienst an der Seeoner Straße.

Der Elternbeirat der Obinger Schule hat das Projekt „Sicherer Schulweg“ ebenfalls aufgegriffen und so wurden von der Gemeinde Maßnahmen zur Verkehrssicherheit umgesetzt, z. B. die Überquerungsmarkierungen an den Gehwegen. Ein Schulwegplan, der u. a. auf der Schulhomepage veröffentlicht ist, gibt einen Überblick über die Schulwegmaßnamen in Obing und Pttenhart.

Bürgermeister und Schulleiter bedanken sich außerordentlich für das Engagement der Bürger und Schüler!

Interessierte Bürger, die sich als Schulweghelfer engagierten wollen, können sich jederzeit bei der Schule melden unter verwaltung@gms-obing.de .