Noch vor der offiziellen Einweihung der brandneuen Pittenharter Sportanlage im Sommer 2018 trainierten bereits die 24 Schüler der letztjährigen Klasse 1b während des Sportunterrichts eifrig Sprint, Standweitsprung, Weitsprung, Schlagballwurf und Dauerlauf. Ihr Ziel war es, den Fünfkampf für das Sportabzeichen des Bayerischen Landessportverbandes erfolgreich ablegen zu können.

Dazu stattete das Prüferteam Johanna Stöttner und Karin Scheitzeneder von der Spielvereinigung den jungen Leichtathleten auf dem neuen Sportplatz seinen Besuch ab, um die Leistungen in allen Disziplinen abzunehmen und die Ergebnisse an den Landessportverband weiterleiten zu können. Zudem musste an einem anderen Tag auch noch die nötige Schwimmfertigkeit über 50 m im Trostberger Freibad überprüft werden.

Kürzlich konnten sich die Grundschüler auf die lang ersehnte Siegerehrung freuen.

Johanna Stöttner von der Leichtathletikabteilung übernahm die feierliche Siegerehrung in der Schulaula und gratulierte allen Teilnehmern mit Urkunden. Den meisten Kindern war es gelungen, eine Bronze-, eine Silber- oder sogar eine Goldmedaille zu erreichen.

Für diejenigen Erstklässler, die in einer Disziplin oder im Schwimmen nicht die benötigte Punktanzahl einbringen konnten, sponserte der Sportverein Anstecknadeln, sodass auch ihre Gesichter strahlten.

Im Namen der Spielvereinigung bedankte sich Johanna Stöttner bei den jungen Sportlern fürs Mitmachen und motivierte sie, an diesem Fitnesstest erneut teilzunehmen. 

Text und Foto: Astrid Pröller